Wir machen Ihren Flug zum "Airlebnis"

Sie möchten den Boden unter den Füßen verlieren, die „grenzenlose Freiheit über den Wolken“ spüren oder einfach nur mal unsere Region von oben sehen? Vielleicht sind Sie ja aber auch noch nie in Ihrem Leben geflogen und wollen einfach mal wissen, wie das so ist:

Der Aero-Club Bexbach bietet Schnupperflüge für Interessierte in allen Sparten, aber beispielsweise auch Segelflug-Projekttage für Schulklassen und Gruppen an. Sogar Fotoflüge können bei uns durchgeführt werden.

Wir freuen uns darauf, unsere Leidenschaft mit Ihnen zu teilen!

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit der Anmeldung gibt’s in unserem Clubheim, aber auch telefonisch oder per Mail.

SEGELFLUG
Die lautlose Art zu fliegen

Segelflug ist eine ganz besondere Art und Weise den Himmel zu erkunden: Ganz ohne Motor und nur mithilfe sogenannter Thermik (aufsteigende Warmluft) gleitet der Segler lautlos durch die Luft.

Oft begegnen uns Bemerkungen wie „Länger als 5 Minuten fliegt man da aber nicht, oder?“ oder „Da fliegt man ja nur wenige hundert Meter hoch“. Das trifft aber nur sehr selten zu. Ein guter Segelflugpilot kann bis zu 8 Stunden in der Luft bleiben, ohne zu landen!
Auch fliegt er nicht in wenigen hundert Metern Höhe. Flüge in einer Höhe von 1500-2500m sind keine Seltenheit im Segelflug.

Ein Segelflugzeug kommt aber normalerweise nicht ohne Fremdhilfe in die Luft. Im Aero-Club Bexbach starten wir entweder an einer Seilwinde oder per F-Schlepp.

Der Windenstart

Blick von der Winde auf die Piste

Der Windenstart ist vor allem für Achterbahnfans ein absolutes Muss!
Eine Beschleunigung von 0 auf 120 km/h in weniger als drei Sekunden gibt es wohl so nur noch in der Formel 1. Allerdings bleibt dort der eindrucksvolle Aufstieg im Winkel von bis zu 45° aus.

Das bedeutet aber nicht, dass ein Windenstart gefährlich ist. Es ist ein einzigartiges Erlebnis, von dem Sie auch noch Jahre später in voller Begeisterung schwärmen werden.

Kommen Sie doch einfach bei uns vorbei und lassen Sie sich in die Lüfte katapultieren!

Der F-Schlepp
Der Aero-Club Bexbach nutzt seine DR400 u.a. als Schleppflugzeug

Der Aero-Club Bexbach nutzt seine DR400 u.a. als Schleppflugzeug

Der F-Schlepp ist die eher „gemütliche“ Variante, um abzuheben.
Durch ein Seil ist das Segelflugzeug mit einem dafür geeigneten Motorflugzeug (der sogenannten Schleppmaschine) verbunden. Die Schleppmaschine beginnt langsam den Startvorgang und zieht das Segelflugzeug mit. In der Luft sucht das Gespann dann nach Thermik. Hat der Segler die gewünschte Höhe erreicht, wird das Seil ausgeklinkt und die Schleppmaschine fliegt zurück zum Flugplatz.

Diese Art in die Luft zu gelangen, ist sehr effektiv, da man sich in die Warmluftfelder schleppen lassen kann. Allerdings benötigt man einen zweiten Piloten, der die Schleppmaschine fliegen kann und darf.
Sollten Sie Interesse an einem langen Flug haben, empfiehlt sich ein solcher F-Schlepp.

Kommen Sie zu uns und gleiten Sie wie ein Bussard durch die Lüfte!

Der Aero-Club Bexbach besitzt derzeit insgesamt fünf Segelflugzeuge.
Zwei davon sind Doppelsitzer, in denen Sie mitfliegen können – die ASK 21 und die ASH 25:

ASK 21
ASK 21
ASK 21
Die zweisitzige ASK 21 wird im Aero-Club Bexbach als Schulflugzeug eingesetzt, ist aber auch zum Kunstflug zugelassen. Der Segler hat eine Spannweite von 17 Metern.
ASH 25
ASH 25
ASH 25
Das zweite Schul-Segelflugzeug, die ASH 25, ist mit 26 Metern Spannweite der größte Segler des Aero-Club Bexbach. Weitere Strecken sind mit diesem Hochleistungsflugzeug problemlos zu meistern.
SEGELKUNSTFLUG
Hier steht die Welt auf dem Kopf

Segelflug klingt erst mal nach Ruhe und Entspannung: Frei wie ein Vogel lautlos durch die Lüfte gleiten und die Aussicht genießen.
Genau darum geht es beim Segelkunstflug nicht!

Ob Loopings, Senkrecht-Turns oder Fassrollen – dem Kunstflug sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Selbst auf dem Rücken zu fliegen ist mit diesen speziellen Flugzeugen kein Problem!

Das Unglaubliche: Ein Segelflugzeug fliegt all diese Figuren ohne Motor!
Die Energie, die allein aus der Höhe (meist 1.200m) gewonnen wird, reicht aus, um das Segelflugzeug auf 180-200 km/h zu beschleunigen und mehrere Figuren durchzuführen. Dabei können Belastungen von -2G bis zu +5G auftreten.

Und das Beste ist: Unsere kunstflugtaugliche ASK 21 hat zwei Sitze!

Sie haben jetzt schon Gänsehaut und wollen mitfliegen?
Dann kommen Sie einfach bei uns vorbei und informieren Sie sich über Segelkunstflug!

Ein Segelkunstflug kann übrigens auch ein originelles Geburtstagsgeschenk für die Liebste oder den Liebsten, aber auch für Freunde und Verwandte sein, das das Geburtstagskind garantiert ein Leben lang nicht vergessen wird!

ASK 21
ASK 21
ASK 21
Die zweisitzige ASK 21 wird im Aero-Club Bexbach als Schulflugzeug eingesetzt, ist aber auch zum Kunstflug zugelassen. Der Segler hat eine Spannweite von 17 Metern.
MOTORFLUG
Einfach abheben

Ganz bequem innerhalb einer Stunde alle Sehenswürdigkeiten des Saarlandes von oben betrachten – mit unseren Motorflugzeugen ist das gar kein Problem!

Bis zu vier Personen (inkl. Pilot) können sowohl mit unserer DR 400 als auch mit unserer Cessna 172 in die Lüfte befördert werden. Und dank der großen Tanks können wir sogar mehr als 1.000 km am Stück zurücklegen … falls es mal weiter weg als bloß bis zur Saarschleife oder nach Trier gehen soll.

Fans der Motorengeräusch-Kulisse und diejenigen mit Benzin im Blut kommen in der Motorflug-Sparte übrigens auch auf ihre Kosten, denn die beiden 180 bzw. 200 PS starken Lycoming-Motoren sind im Reiseflug nicht selten mit 200km/h unterwegs und können sich durchaus sehen und auch hören lassen.

Die aufregenden Empfindungen in einer viersitzigen „Einmot“ lassen sich mit dem behäbigen Fluggefühl in den großen Verkehrsmaschinen absolut nicht vergleichen – Kommen Sie vorbei und „airleben“ sie es!

Cessna 172M
Cessna 172M
Cessna 172M
Unsere viersitzige Cessna 172M hat einen Lycoming 4-Takt-Flugmotor mit 5,8l Hubraum und 200 PS. Sie ist komfortabel und aufgrund ihrer hoch angebrachten Tragflächen gut für Sightseeing-Flüge geeignet.
DR 400
DR 400
DR 400
Unsere Robin DR 400/180R Remorqueur hat vier Plätze, einen Lycoming 4-Takt-Motor mit 5,8l Hubraum und 180 PS.
Zelle und Tragwerk sind komplett in Holzbauweise erstellt.
Die "Remo" ist sowohl Schul- als auch Schleppflugzeug, wird aber auch für Schnupperflüge genutzt.
MOTORSEGELFLUG
Mal laut, mal leise

Segelflugzeuge zeichnen sich augescheinlich in erster Linie durch ihre enorme Spannweite und den fehlenden Motor aus, wohingehen Motorflugzeuge zwar weitaus kürzere Tragflächen dafür aber ein Triebwerk vorzuweisen haben.

Ein Motorsegler vereint nicht nur die Namen dieser zweier Flugzeugarten miteinander sondern auch deren Eigenschaften:
Durch die verhältnismäßig langen Flächen kann man mit Motorseglern, ebenso wie mit herkömmlichen Segelflugzeugen, in der Thermik kreisen und anschließend auch relativ weit gleiten. Hat man allerdings eine Durststrecke mit nur geringer Thermik zu überwinden oder droht gar eine Außenlandung aufgrund fehlender Höhe, kann man den Motor anwerfen und wieder Höhe gewinnen.

Segelflieger, die mangels Thermik an ihrem momentanen Aufenthaltsort in thermisch bessere Gebiete fliegen möchten, um dort zu segeln, haben mit einem Motorsegler die Möglichkeit dazu.

Dimona HK36
Dimona HK36
Dimona HK36
Unsere zweisitzige Super Dimona HK36 TTC115 bietet neben hohem Komfort auch gute Segeleigenschaften. Durch die eingebaute Schleppvorrichtung und die gute Motorisierung eignet sie sich auch optimal zum Schleppen von Segelflugzeugen.

Die Nutzung als reines Motorflugzeug für den Streckenflug ist möglich und auch gängig. Unsere Dimona wird im Aero-Club Bexbach sogar regelmäßig und mit Begeisterung als Schleppflugzeug eingesetzt.

Motorsegler sind also äußerst vielseitige Flugzeuge, die mehrere Zielgruppen auf einmal ansprechen. Deshalb raten wir Ihnen:
Kommen Sie vorbei und finden Sie heraus, ob auch Sie ein Motorsegler sind!

…und wenn Sie es lieber ein wenig ruhiger angehen lassen möchten, schalten Sie eben einfach den Motor aus!

ULTRALEICHTFLUG
Leicht, leichter – Ultraleicht!

Sie ahnen es sicher schon … In der ultraleichten Fliegerei ist der Name Programm!

Das zugelassene maximale Startgewicht von zweisitzigen Ultraleicht-Flugzeugen liegt in Deutschland bei 472,5kg. Zum Vergleich: Ein vollgepacktes viersitziges Motorflugzeug kann schnell zwei Tonnen auf die Waage bringen.

Auch in punkto Lärm liegen die ultraleichten Luftsporgeräte am unteren Ende der Skala und sind mit weniger als 60 dB (A) die leisesten motorgetriebenen Luftfahrzeuge. Die modernen Motoren sind zudem äußerst verbrauchsarm, was den Piloten-Geldbeutel schont.

C42
C42
C42
Unsere Ikarus C42B hat ein Leergewicht von 267kg und wird von einem 80 PS starken Rotax-Motor angetrieben.

Eine weitere Besonderheit ist das Gesamtrettungssystem, mit dem jedes UL ausgestattet ist. Durch das Zünden einer „Rakete“ öffnet sich ein Fallschirm, der das komplette Flugzeug samt Insassen sicher zurück zur Erde gleiten lässt.

Die C42 ist das UL-Schulflugzeug des Aero-Club Bexbach, wird gerne für Schnupperflüge genutzt und eignet sich darüberhinaus aufgrund ihrer demontierbaren Türen hervorragend für Fotoflüge.

Haben Sie nun Lust bekommen, sich in einem Ultraleichtflugzeug die Welt von oben anzusehen?
Greifen Sie zum Telefon, schreiben Sie eine Email oder kommen Sie einfach bei uns am Fluplatz vorbei!

MODELLFLUG
Modellflug am Flugplatz Bexbach

Wir haben auch eine Modellflug-Sparte, die am Fugplatz in Bexbach den Flugbetrieb aktiv mitgestaltet.

Sollten Sie sich als Neuling für Modellflug interessieren oder als „alter Hase“ bei uns mitfliegen wollen, kommen Sie doch einfach mal vorbei oder kontaktieren Sie uns.